Bunte Macarons

Macarons

Wenn man sich mit Törtchen und Kuchen beschäftigt, kommt man an den Macarons kaum vorbei: Früher oder später, nachdem man mit einfacheren Rezepten durch ist und etwas Backerfahrung gesammelt hat, will man auch mal was richtig Anspruchsvolles ausprobieren. So ging es uns zumindest. Klar werden Macarons seit Jahren gefeiert und auch wir wurden von diesem Hype mitgerissen. Doch das ist nichts alles. Macarons zu backen ist eine richtige Kunst, und die wollten wir unbedingt beherrschen. Bis unsere Macarons perfekt waren, hat es allerdings eine Weile gedauert.

Übrigens: Der Hype um die Macarons hat so ziemlich genau nach dem Film von Sofia Coppola „Marie-Antoinette“ angefangen. In dem Film wird das feine Gebäck aus Mandelbaiser rund um die Uhr serviert und scheint das Lieblingsessen der Königin zu sein. Doch wahr ist das nicht: Es gab zwar verschiedene Vorläufer der modernen Macarons, sicherlich auch zu den Zeiten von Marie-Antoinette, aber in der Form, in der man sie im Film sieht (und wie man sie heute kennt), gibt es sie erst seit 20 Jahren. In Frankreich genießen sie schon lange Kultstatus, im Ausland hat es etwas länger gedauert, doch mittlerweile kann man sie in fast allen großen europäischen Städten kaufen.

Wenn ihr mal in Paris seid, schaut doch bei Ladurée vorbei. Diese Patisserie-Kette mit eigenen Teesalons und Shops bietet definitiv die größte Auswahl an Geschmacksrichtungen an. Meistens erkennt man die Läden an den riesigen Schlangen, die sich vor den Theken bilden: Kaum ein Tourist will Paris ohne ein (süßes) Stück französischer Lebensart verlassen.

Falls ihr aber demnächst keine Reise nach Paris plant, könnt es mal selbst ausprobieren. Am Ende ist es gar nicht so schwierig, aber man braucht Zeit und Geduld. Wir hoffen, dass es euch mit unserem Rezept gut gelingt und wünschen euch viel Erfolg.


Schritt 1: Grundrezept für ca. 40 Macarons

Das Grundrezept für die Macarons findet ihr hier.

Schritt 2: Verschiedene Füllungen

Schoko-Macarons

Die Macaron-Schalen nach dem Grundrezept zubereiten und zu der Mandel-Puderzucker-Mischung 25g Kakaopulver hinzufügen.

  • 150g Sahne
  • 150g Dunkle Schokolade

Schokolade klein hacken. Sahne in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen. Schokolade darin unter Rühren auflösen. Ganache gut abkühlen lassen und mit dem Schneebesen gut verrühren. Mit der fertigen Ganache die Macarons füllen.

Pistazien-Macarons

Die Macaron-Schalen nach dem Grundrezept  zubereiten und grüne Lebensmittelfarbe verwenden.

  • 50g  fein gemahlene Pistazien
  • 150g Marzipan
  • 10g Mandel- oder Pistazienlikör
  • 2 EL gehakte Pistazien
  • Ein wenig frisches Eiweiß

Fein gemahlene Pistazien mit Marzipan vermischen. In einen Blitzhacker (geht auch mit  Pürierstab) geben und löffelweise Likör unterrühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Die Macarons damit füllen und mit Pistazien dekorieren.

Himbeer-Rose-Füllung

Die Macaron-Schalen nach dem Grundrezept  zubereiten und rote Lebensmittelfarbe verwenden.

  • 40g  Himbeer-Püree
  • 50g Sahne
  • 200g klein gehackte weiße Schokolade
  • 2 EL Rosenwasser
  • Rote Lebensmittelfarbe

Sahne zum Kochen bringen, vom Herd nehmen. Schokolade darin unter Rühren auflösen. Lebensmittelfarbe, Himbeer-Püree und Rosenwasser hinzugeben und glatt verrühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Ganache gut abkühlen und mit dem Schneebesen gut verrühren. Mit der fertigen Ganache die Macarons füllen.

Nougat-Vanille-Füllung

Die Macaron-Schalen nach dem Grundrezept  zubereiten. Zu der Meringue-Masse den Inhalt einer ausgekratzten Vanilleschote hinzufügen.

  • 120g Butter (Zimmertemperatur)
  • 75g Eiweiß (weniger als 3Eier)
  • 15g Zucker
  • 70g Zucker
  • 50g Wasser
  • 70 Nougat

Zuerst italienische Meringue zubereiten:  Eiweiß mit 15g Zucker in der Küchenmaschine zu Eischnee aufschlagen. Parallel den Zuckersirup zubereiten: In einen kleinen Topf 50g Wasser und 70g Zucker vermischen und auf 118° erwärmen. Den heißen Zuckersirup in dünnen Strahl zu dem Eischnee gießen, während die Küchenmaschine weiter läuft. Noch ca. 6-8 Min. weiterschlagen, bis die Meringue-Masse abgekühlt ist. Währenddessen Butter mit dem Handrührgerät schlagen, bis sie cremig-weiß geworden ist. Butter zu der Meringue hinzufügen und die Masse noch ca. 2 Min. bei hoher Geschwindigkeit schlagen. Nougat in einem Wasserbad auflösen, zu der Creme hinzufügen und alles gut vermischen. Die Macarons mit der fertigen Masse füllen.

Vanille-Veilchen-Buttercreme-Füllung

Die Macaron-Schalen nach dem Grundrezept  zubereiten und lila Lebensmittelfarbe verwenden.

  • 120g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Vanilleschotte
  • 75g Eiweiß (weniger als 3Eier)
  • 15g Zucker
  • 70g Zucker
  • 50g Wasser
  • 5 Tropfen Veilchenaroma oder 2EL Veilchensirup

Zuerst italienische Meringue zubereiten.  Eiweiß mit 15g Zucker in der Küchenmaschine zu Eischnee aufschlagen. Parallel den Zuckersirup zubereiten: In einen kleinen Topf 50g Wasser und 70g Zucker vermischen und auf 118° erwärmen. Den heißen Zuckersirup in dünnen Strahl  zu dem Eischnee gießen, während die Küchenmaschine weiter läuft. Noch ca. 6-8 min. weiterschlagen, bis die Meringue-Masse abgekühlt ist. Währenddessen Butter mit dem Handrührgerät schlagen, bis sie cremig weiß geworden ist. Butter zu der Meringue hinzufügen und die Masse noch ca. 2 Min. bei hoher Geschwindigkeit schlagen. Das Veilchenaroma oder den Veilchensirup zu der Creme hinzufügen und alles gut miteinander vermischen.Die Macarons mit der fertigen Masse füllen.

Bunte Macarons

Kommentar hinterlassen