Frühlingskörbchen mit Beeren und Panna cotta

Panna cotta

Vor einigen Tagen haben wir ein wunderschönes Motiv in einem Park entdeckt: Zarte Schneeglöckchen und direkt daneben noch Reste vom Schnee! Das war so bezaubernd und inspirierend, dass wir sofort auf die Idee für unsere Frühlingskörbchen mit weißer Panna cotta, bunten Beeren und hauchzarten Blüten als Dekoration kamen. Leider sind die ersten warmen Frühlingstage schon vorbei (jedenfalls hier im Süden), aber lang wird es nicht mehr dauern, bis der Frühling kommt und dann auch bleibt. Mit unseren Frühlingskörbchen könnt ihr diese trüben Tage überbrücken und euch mit uns auf April freuen.


Schritt 1: Schoko-Mürbeteig

Teig nach dem Grundrezept zubereiten. Den Teig ausrollen  (aber nicht zu dünn) und 12 Kreise mit 9 cm Durchmesser ausstechen. Teigkreise mehrmals mit der Gabel durchstechen und für ca. 5 Min. ins Gefrierfach stellen. Teigkreise auf eine umgedrehte Muffin-Form legen und bei 160° ca. 18-20 Min. backen. Übrigens: Teigreste lassen sich prima einfrieren.

Schoko-Mürbeteig

Schritt 2: Jasmin-Panna-cotta

  • 250g Vollmilch
  • 250g Sahne
  • 2,5 Blatt Gelatine
  • 30g Zucker
  • 15g Jasmin-Blüten (im Teeladen erhältlich)
  • 100g dunkle Schokolade
  • frische Beeren

Milch mit Sahne, Zucker und Jasmin-Blüten aufkochen. 1 Stunde ziehen lassen. Gelatine im kalten Wasser einweichen. Milch und Sahne erneut aufkochen, durch ein feines Sieb passieren und gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Unter gelegentlichem Rühren auf etwa 36-40° (Körpertemperatur) abkühlen lassen. Schokolade auf dem Wasserbad auflösen. Die Körbchen von innen damit bepinseln. Trocknen lassen.

Schokolade

Die Körbchen zur Hälfte mit Panna cotta füllen und mit frischen Beeren belegen. Für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit Frühlingsblümchen dekorieren.

4 Kommentare zu: Frühlingskörbchen mit Beeren und Panna cotta
  1. Christin Skrobanek
    22.03.2015 um 11:50

    Hmm! Danke für das wundervolle Rezept ! Ich bin ganz verliebt in die kleinen Teilchen 😉
    Liebe grüße Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    Antworten
  2. Liv von Liv For Sweets
    22.03.2015 um 15:40

    Die sind aber süß! Das merke ich mir. Ich suche dauernd nach Blüten, finde aber nie welche…da muss ich mich wohl nochmal hinterklemmen.

    Liebe Grüße,
    Liv

    Antworten
  3. Maira
    17.04.2015 um 15:35

    Wow, die sehen ja total genial aus und hören sich dazu auch noch sooo lecker an!!
    Liebe grüße Maira

    Antworten
  4. Elena
    29.05.2015 um 17:10

    Das sieht aber faszinierend aus und hört sich ganz lecker an… Wunderschöne Ideen. Bin total begeistert!
    Viel Erfolg weiter!
    Ganz liebe Grüße
    Elena S.

    Antworten

Kommentar hinterlassen