Schwanensee

Schwanensee_00_0921

Für diese Törtchen haben wir uns von dem Schloss Neuschwanstein inspirieren lassen. Das Schloss gehört ja zu den beliebtesten Touristen-Attraktionen in Bayern und ob man hier schon mal war oder nicht, das Schloss kennt man trotzdem. Sehr märchenhaft, etwas idyllisch, mitten in den Bergen – dieses idealisierte Bild des Mittelalters finden viele Bayern-Besucher einfach nur entzückend. Wir haben uns sagen lassen, dass auch der russische Komponist Tschajkowskij von diesem Anblick begeistert war und hier, in Bayern, auf die Idee für sein wohl bekanntestes Ballettstück – Schwanensee – kam. Zugegeben: Wir beide wissen nicht, ob das stimmt und ob Herr Tschajkowskij vom Schloss überhaupt jemals gehört hat. Zwar gibt es in der Nähe des Schlosses einen See, der tatsächlich Schwansee heißt, doch ob es einen Zusammenhang zwischen dem Ballett und dem See gibt – wer weiß das schon?

Uns war es letztendlich auch gar nicht so wichtig: Diese Geschichte, ob wahr oder erfunden, hat uns sehr beeindruckt und da wir auch noch begeisterte Ballett-Fans sind, wollten wir natürlich unbedingt ein Törtchen zu diesem Thema backen. Und so ist unser Schwanensee entstanden. Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen und viel Erfolg!

Schwanensee_horizontal_verkleinert_0917


Rezept für 10 kleine Tartelettes (8cm Durchmesser) oder eine große Tarte (28cm Durchmesser).

Schritt 1: Mandel-Mürbteig

Teig nach dem Grundrezept zubereiten, in die Formen legen und backen.

Schritt 2: Heidelbeer-Ganache

Sahne, Honig und Heidelbeerpüree aufkochen und den Topf vom Herd nehmen. Kuvertüre in kleine Stückchen brechen und einrühren. Mischung auf ca. 40° abkühlen lassen und Butter einrühren. Die  vorgebackenen Tartelettes zu 3/4 mit der Ganache füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Schritt 3: Schwäne aus Brandteig

(Die Menge reicht für ca. 11 Schwäne)

Brandteig nach Grundrezept zubereiten. 4/5 der Teigmasse in einen Konditorbeutel mit einer Großen Sterntülle (ca. 9-11 mm) füllen und auf das Backpapier kleine Windbeutel spritzen (das sind die Körper der Schwäne). Ca. 20-25 Min. backen. Den Rest der Masse in einen kleinen Konditorbeutel füllen, dabei eine kleine Lochtülle verwenden (3-5mm). Teig auf das Backpapier in dünne geschwungene Linien in Form einer „2“ spritzen (das sind die Hälse der Schwäne). Getrennt von Windbeuteln backen, da die Backzeit etwas kürzer ist. Die Erfahrung zeigt, dass es von Vorteil ist, ein paar „Schwanenhälse“  mehr zu backen, als man eigentlich braucht, denn dann kann man die schönsten aussuchen.

Swan Lake

Schritt 4: Heidelbeermarmelade

Ihr könnt eine gute gekaufte Heidelbeermarmelade verwenden oder eine nach dem Rezept unten herstellen:

  • 150g Heidelbeerpüree
  • 80g Gelierzucker

Heidelbeerpüree mit Gelierzucker aufkochen, 3-4 min köcheln lassen, bis sie eingedickt ist. Erkaltete  Marmelade auf die auf die Tartelettes streichen.

Schritt 5: Zusammenstellen von Tartelettes

  • Ca.200g  Heidelbeeren
  • Ca. 200g geschlagene Sahne oder Sprühsahne
  • 20g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Evtl. 1 Päckchen Sahnesteif

Zuerst Schwäne zusammenbauen: Dafür den Windbeutel in der Mitte waagerecht durchschneiden. Der Deckel wird in zwei gleiche Hälften getrennt – das sind die Flügel von unseren Schwänen.

Sahne schlagen bis sie halbsteif ist, dann Zucker und Vanillezucker hinzufügen, dann weiter schlagen, bis die Sahne fest geworden ist. Sahne in einen Konditorbeutel mit einer großen Sterntülle (7-9mm) füllen und die Windbeutel damit befüllen. Steckt den „Hals“ in die Sahne und legt die „Flügel“ darauf.

Swan Lake 2

Einen Schwan auf die Tartelettes setzen und einige Blaubeeren daneben legen. Fertige Tartelettes mit Puderzucker bestreuen.

Wenn ihr euch für eine große Variante – eine Tarte – entscheidet, könnt ihr sie wie auf unserem Foto dekorieren: Mit  Heidelbeeren und drei Schwänen in der Mitte. Die restlichen Schwäne können auf dem Tisch verteilt werden, das sieht sehr dekorativ aus.

Schwanensee_horizontal_klein_verkleinert_0929

1 Kommentar zu: Schwanensee
  1. Bea
    15.06.2015 um 16:58

    Toller Blog mit schönen Beiträgen und mit Liebe zubereitete Leckereien!
    Seit ein paar Tagen stöbere ich mit Freude auf eurem Blog und habe mir für dieses Wochenende vorgenommen diese wirklich ansprechende Schwanensee Tarte nach zu backen, die ich hoffentlich so hübsch nachgemacht bekomme wie eure!

    Herzliche Grüße, Bea

    Antworten

Kommentar hinterlassen