Glamour Squares

Silvester-Party

Der Count-Down läuft: Nur noch ein paar Tage bis zum rauschenden Fest. Wir sind bereits in Party-Stimmung und freuen uns riesig auf die Nacht des Jahres. Am liebsten würden wir sie in NYC feiern, auf einer glamourösen und stylischen Party mit echtem Feuerwerk. Da es allerdings zumindest dieses Jahr bei uns nicht klappt, werden wir uns ein Stück New Yorker Glamour nach Hause holen und zwar in Form der mittlerweile auch in Deutschland bekannten New York Squares. Vor einigen Monaten sind wir beim Blättern der Spezial-Ausgabe “Bakery” des Magazins “Lecker” auf sie gestoßen und waren sofort begeistert. Angeblich sind die kleinen süßen Rechtecke in den New Yorker Coffee Shops ein Hit. Sie sind unglaublich vielseitig, leicht zu backen und daher ideal, wenn man eine Party zu Hause schmeißt und viele verschiedene Geschmäcker treffen muss. Hier funktioniert jede Füllung: Fruchtig, schokoladig, cremig – alles ist möglich und geht im Handumdrehen. Schön dekoriert sind sie ein glamouröses Highlight und verleihen jeder Party einen New Yorker Touch.


Mango-Maracuja-Squares

Rezept für eine Backform ca. 24×24 cm (ergibt ca. 35 kleine Rechtsecke).

Schritt 1: Tortenboden

  • 200g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 2 Eier
  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Butter und Zucker cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und zu der Eier-Masse hinzufügen. Teig in die Backform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30-35 Min. bei 150° (Umluft) backen.

Schritt 2: Mango-Maracuja-Guss

  • 350g Mango-Püree
  • 150g Maracuja-Püree
  • 250 Gelierzucker

Mango- und Maracuja-Püree vermischen und mit Gelierzucker zum Kochen bringen. Ca. 5 Min. kochen lassen. Die Mischung auf dem Tortenboden verteilen und in der Form auskühlen lassen, bis der Guss fest wird. Danach die Torte von der Form lösen und in kleine Rechtecke schneiden. Ihr könnt die Rechtecke ganz nach eurem Geschmack dekorieren: Wir haben essbares Gold, Kokos-Flocken und Physalis genommen.


Erdbeer-Squares

Rezept für eine Backform ca. 24×24 cm (ergibt ca. 35 kleine Rechtsecke).

Schritt 1: Tortenboden

  • 150g Mehl
  • Saft von 2 Zitronen
  • 50g kalte Butter
  • 50g Puderzucker

Butter und Zucker cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und zu der Eier-Masse hinzufügen. Teig in die Backform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30-35 Min. bei 150° (Umluft) backen (bei Ober- und Unterhitze braucht ihr evtl. 35-40 Min. bei gleicher Temperatur).

Schritt 2: Erdbeer-Guss

  • 300g Erdbeeren (tiefgefrorene Beeren eignen sich hervorragend)
  • Saft von 2 Zitronen
  • 300 g Zucker
  • 75g Butter
  • 3 Eigelb
  • 50g Speisestärke
  • 70g Wasser

Erdbeeren pürieren und mit Zitronensaft mischen. Zucker und Butter hinzufügen und unter Rühren zum Kochen bringen. Stärke mit Wasser glatt rühren, zum Püree hinzufügen und ca. 5 Min. köcheln. Vom Herd nehmen. 2 EL Püree mit Eigelb verrühren, dann die Eigelbmischung zum restlichen Püree geben und gut vermischen. Die Mischung durch den Sieb passieren und auf dem Teig glatt verteilen.

Die Torte bei gleicher Temperatur nochmal ca. 20 Min. backen, danach in der Form auskühlen lassen. Von der Form lösen und in kleine Rechtecke schneiden. Wir haben Himbeeren und pinken Zucker für die Dekoration verwenden.

Fruchtiges Dessert

Kommentar hinterlassen