Nussknacker

Walnusstorte

Warum freuen wir uns eigentlich auf Weihnachten? Ist es die entspannte Zeit im Kreise der Liebsten, die Weihnachten so schön macht? Oder das leckere Essen und der wunderschöne Tannenbaum? Vielleicht sind es auch die Weihnachtsmärkte? Oder die Geschenke und Feiertage, die uns erwarten und uns schon im Vorfeld so viel Freude bereiten? Wenn wir uns das fragen, ist die Antwort eigentlich schon klar: Ja, genau das ist es. Aber für uns gehört noch etwas dazu. Für uns wäre Weihnachten ohne ein Märchen nicht vorstellbar.

Stellt euch eine weiße Dezembernacht vor: Die Schneeflocken drehen sich wie in einem Walzer und fallen leise auf die Straßen. Das feierliche Abendessen ist vorüber, die Geschenke sind verteilt und Kinder wie Erwachsene schlummern schon tief in ihren Träumen. Und dann, wenn alle schlafen, fängt im Kinderzimmer die Zeit des Puppenzaubers an. Puppen, Kuscheltiere und sonstiges Spielzeug erwachen zum Leben und tun die wunderbarsten Dinge, während niemand sie beobachtet: Sie versammeln sich unter dem leuchtenden Tannenbaum, sie tanzen, spielen und lachen; sie feiern Weihnachten und beschenken sich gegenseitig. In dieser wundersamen Nacht, wird der Nussknacker zu einem Prinzen und das kleine Mädchen Marie verwandelt sich in eine schöne Prinzessin.

Die Geschichte über den Nussknacker und den Mäusekönig kennt ihr bestimmt – und falls ihr sie nicht kennen solltet oder sie vergessen habt, ist Weihnachten die schönste Zeit, sie (nochmal) zu lesen. Vielleicht passieren dann auch bei euch magische Dinge in der schönsten Nacht des Jahres.

In Sachen Wunder können wir zumindest etwas nachhelfen und zeigen euch unsere neue Torte passend zum Fest der Feste.


Rezept für eine Torte, 18 cm Durchmesser

Schritt 1: Rührteig

Die Tortenböden sollten am besten 1 Tag vor dem Servieren gebacken werden 

  • 250g weiche Butter (Zimmertemperatur)
  • 5 Eier (Größe M)
  • 250g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Ofen auf 170° (Umluft) vorheizen, Springform mit Backpapier auslegen. Butter, Zucker und Salz mit Handrührgerät cremig rühren, Eier einzeln unterziehen. Sollte die Masse anfangen sich zu trennen oder zu gerinnen, 2-3 EL Mehl hinzufügen und weiter schlagen – dadurch wird die Masse gebunden. Mehl sieben und mit Backpulver unter den Teig ziehen. Walnüsse untermischen. Aus dem fertigen Teig nacheinander 3 Tortenböden backen.

Während die Böden im Backofen sind, kann der Zuckersirup fürs Tränken vorbereitet werden:

Schritt 2: Zuckersirup

  • 100g Wasser
  • 100g Zucker
  • 20g Walnusslikör

Zucker und Wasser aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Walnusslikör hinzufügen. Tortenböden abkühlen lassen und großzügig mit Zuckersirup tränken. Böden einzeln in Frischehaltefolie wickeln und über Nacht bei Raumtemperatur stehen lassen.

Schritt 3: Cranberry-Himbeer-Konfitüre

Ihr könnt auch tiefgefrorene Beeren verwenden

  • 250g Cranberry
  • 100g Himbeeren
  • 100g Gelierzucker (3:1)

Cranberrys mit Himbeeren pürieren, mit Zucker vermischen und aufkochen. 4-5 min. sprudelnd kochen lassen.

Schritt 4: Schoko-Buttercreme

  • 250g Butter (Zimmertemperatur)
  • 150g Eiweiß (von ca. 5 Eiern)
  • 20g Zucker
  • 160g Zucker
  • 90g Wasser
  • 150g Kuvertüre (70% Kakaoanteil)

Klein gehackte Kuvertüre auf dem Wasserbad erwärmen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.

Italienische Meringue zubereiten: Eiweiß mit 20g Zucker in der Küchenmaschine zu Eischnee aufschlagen. Parallel den Zuckersirup zubereiten: In einem kleinen Topf 90g Wasser und 160g Zucker vermischen und auf 120° erwärmen. Den heißen Zuckersirup in einem dünnen Strahl zu dem Eischnee gießen, während die Küchenmaschine weiter läuft. Noch ca. 6-8 min. weiterschlagen, bis die Meringue-Masse abgekühlt ist. Butter mit dem Handrührgerät schlagen, bis sie cremig-weiß geworden ist. Butter zu der Meringue hinzufügen und die Masse noch ca. 2 Min. bei hoher Geschwindigkeit schlagen. Warme Kuvertüre zu der Creme hinzufügen und alles gut vermischen.

Schritt 4: Torte Zusammensetzen

Den ersten Tortenboden mit Konfitüre bestreichen, dann eine Schicht Schokoladen-Creme auftragen. Den zweiten Tortenboden drauf setzen und wieder mit Konfitüre und Schokoladen-Creme bestreichen. Das Gleiche mit dem dritten Boden wiederholen. Zum Schluss die ganze Torte locker mit der Creme bestreichen.

Vor dem Servieren könnt ihr die Torte mit Kakaopulver bestreuen. Nach Belieben mit karamellisierten Walnusshälften und Gold verzieren. In unserem Rezept „Indian Summer“ haben wir beschrieben, wie man Nüsse karamellisiert (im Schritt 4).

Schokoladentorte

Buttercreme

Kommentar hinterlassen